noun_20527_58c6c2.png

Marian Stiehler

Student

Informatik
Philosophie Psychologie Kunstwissenschaft

QTc-Rechner.de

QTc-Rechner.de

Ärzte – vor allem Kardiologen – brauchen immer mal wieder einen Rechner, der das korrigierte QT-Intervall ausrechnet. Das ist ein Wert im EKG. Er wird berechnet nach verschiedenen Formeln, benannt nach deren Entdeckern (Bazett, Fridericia, Sagie/Framingham, Hodges, Rautarhaju etc.).

Typisch ist, dass der Arzt sich einen der vielen QT-Rechner im Internet ergoogelt.

Ich dachte mir, es müsste doch möglich sein, ein Angebot zu schaffen, das besser designed ist und mehr Informationen zur Verfügung stellt als die meisten QTc-Rechner im Internet.

Meinen QTc-Rechner findet man unter www.qtc-rechner.de oder, auf Englisch, unter www.qtc-calculator.com. Er unterstützt die vier verbreitetsten Formeln, Bazett, Fridericia, Sagie/Framingham und Hodges. Außerdem stellt er die Ergebnisse grafisch dar und zeigt Überschreitungen von Grenzwerten farbig an. Schließlich enthält er noch eine recht umfangreiche Sammlung an Hintergrundinformationen. Die Grafiken habe ich mit Mathematica erstellt (und sie sind stufenlos vergrößerbar, weil Vektor!). So sieht er aus:

Bildschirmfoto 2019-03-27 um 17.40.40.png


Ich musste dafür etwas JavaScript schreiben. Das war eine (kleine) Herausforderung, denn ich bin sonst kein JavaScript-Entwickler. Der folgende Code realisiert das Formular in HTML:

Dieser Code realisiert die Berechnung und die grafische Darstellung:

Interessant an diesem Code-Stück ist der obere Abschnitt in jQuery:

Dieser Code-Schnipsel sorgt dafür, dass die grafische Darstellung – der Zahlenstrahl – auf HiDPI-Displays wie etwa Apple’s Retina Displays in hoher Auflösung angezeigt wird.

Benzo Calc – die App, die Apple ablehnte

Benzo Calc – die App, die Apple ablehnte